Sommerabschluss 2018

29.06. - 01.07.2018

2. Platz für die U13 Kicker der JSG Langen-Debstedt im Münsterland


Im Rahmen ihrer Sommerabschlussfahrt schlugen die Jungs der JSG Langen-Debstedt von Freitag bis Sonntag ihre Zelte in Horstmar im Kreis Steinfurt auf. 

Die weiteste Reise aller 16 Teilnehmer nahmen sie auf sich um nach 2 Turniertagen am Samstag und Sonntag beim SV Westfalia Leer mit nur einer Niederlage Punktgleich mit dem Erstplatzierten auf dem zweiten Platz zu landen! Lediglich in einem einzigen Spiel gab es Gegentore. Das Auftaktspiel gewannen die jungen Kicker mit 6:0 gegen den SV Wilmsberg. Neben der unglücklichen Niederlage mit 4:0 gegen den Kreisligameister und späteren Turniersieger BW Ottmarsbocholt 1 und einem Torlosen Remis gegen den DjK BW Greven wurden alle anderen Spiele mit einem 1:0 gewonnen. Ein wenig traurig über den knapp verpassten Turniersieg, aber dennoch Stolz nahmen die Jungs ihren Pokal entgegen und blicken auf ein tolles gemeinsames Wochenende zurück, welches neben dem Turnier mit Wanderung und Freibad Besuch in Rheine gekrönt wurde. 

Bereits am Freitagvormittag ging die Reise los ins 280 Kilometer entfernte Steinfurt. Nach 2 kurzen Stopps und einem Einkauf kurz vor dem Ziel trafen die Jungs dann am Nachmittag auf der Sportanlage des SV Westfalia Leer ein und begannen direkt mit dem Aufbau der Zelte, welches die Jungs eigenständig bewerkstelligten. Anschließend wurde das Gelände ausgekundschaftet. Hüpfburg, Speedtest und natürlich wurde gekickt. Abends wurden Hotdogs gemacht und im Anschluss eine kleine Wanderung durch den Ort.

Am Samstag hieß es früh aufstehen. Wecken um 6:45 Uhr und direkt vom Zelt auf den Platz um bei ein wenig Fußball erstmal aufwachen, bevor es zur 10 Minuten entfernten Gaststätte zum Frühstück ging. Bei fast 500 Personen im Zeltlager wollte man nicht als letztes eintreffen und war schon als zweites Team eingetroffen und hatte keine Wartezeiten beim Anstellen. Nach dem Frühstück schnell noch den Dorfladen besucht und zurück. Fußball Klamotten an und um 09:30 Uhr war schon das erste Spiel angesetzt. Die Jungs hatten einen Traumstart ins Turnier und siegten hochverdient mit 6:0 gegen den SV Wilmsberg. Auch im nächsten Spiel siegten die Jungs. In einem hartumkämpften Spiel siegten die Jungs mit 1:0 gegen den SC Wanne 1911. Die Gegner wurden nicht leichter. Im dritten Spiel ging es gegen den Kreisliga Dritten DjK BW Greven. Mit viel Einsatz gelang es in diesem Spiel ein 0:0 über die Zeit zu bringen. Gegen den SUS Kaiserau im letzten Spiel des Tages gelang dann auch wieder ein Sieg. 1:0 hieß es am Ende und damit beendeten die Jungs Tag 1 des Turnieres souverän mit 3 Siegen und 1 Remis bei 8:0 Toren.

Bei 30 Grad im Schatten musste eine Abkühlung her. Nach Erkundung mehrerer Freibäder fiel die Entscheidung auf das große Freibad in Rheine. Alle Jungs rein in die Busse und 4 Stunden Badespaß in einem tollen Freibad. Zurück im Zeltlager waren alle Jungs fix und fertig. Zum Abendessen wurden Pizzen aus der örtlichen Pizzeria geholt, nachdem es im Freibad bei Eis und Pommes bei kleineren Snacks geblieben ist.

Sonntag hieß es dann wieder früh aufstehen. Um den Kreislauf in Schwung zu bringen und nicht am Frühstückstisch einzuschlafen ging es wieder direkt vom Zelt zum Platz und anschießend wieder als zweites Team zum Frühstückssaal. Wenn man die lange Schlange (bis draußen) gesehen hat, wieder eine gute Entscheidung.

Wie schon am Vortag ging es schnell zurück zu den Zelten. Umziehen und zum ersten Spiel antreten. Ein Spiel indem es wohl schon um den Turniersieger gehen sollte. Die beiden stärksten Mannschaften trafen nun aufeinander. Die Jungs erwarteten mit dem BW Ottmarsbocholt den Kreisligameister der Region und den engsten Konkurrenten um den Turniersieg. Leider waren die Jungs noch nicht wach. In einem Spiel auf Augenhöhe waren die Bocholter deutlich konsequenter im Abschluss und bescherten den Langenern ihre erste und einzige Niederlage, sowie die einzigen Gegentore im Turnier. Deutlich musste man sich mit 4:0 geschlagen geben. Man könnte meinen die Jungs sind K.O.. Aber sie wachten auf und gewannen die letzten beiden Spiele und die hatten es in sich.

Gegen die SG Horstmar/ Leer spielte man nur auf ein Tor. Das der SG. Dennoch gelang es nicht den Ball ins Tor zu befördern. Erst mit dem Schlusspfiff knallte Sönke aus spitzem Winkel den Ball Wort wörtlich durch das Tor. Das Spiel war schon mit einem 0:0 abgepfiffen worden. Proteste der Langener und ein Einsehen der Gegner brachten den Schiedsrichter aber dazu, dass Tor zu überprüfen und tatsächlich ging der Ball durch ein Loch im Netz durch das Tor. Das Tor wurde gegeben und die Freude riesengroß. Eine sehr sportliche Geste der Gegner.

Auch im letzten Spiel gelang es in einem Spielbestimmenden Spiel erst wieder mit dem Abpfiff das Siegtor zu erzielen. Kapitän Leonard beförderte einen von hinten kommenden langen hohen Ball per Kopf über den herausgelaufenen Torwart. Sicher eines der schönsten Tore im Turnier. Überschattet wurde das Tor aber vom Zusammenprall der beiden. Leonard musste verletzt ausgewechselt werden, ebenso Benjamin mit einer Radiusfraktur, aber das Spiel wurde wenige Sekunden später mit dem Sieg der Langener abgepfiffen. An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass auch Leon sich bereits am Freitag eine starke Verstauchung des Handgelenks zugezogen hat und somit für das gesamte Turnier ausgefallen war, jedoch an den Aktivitäten wie Schwimmen teilnehmen konnte.

Bei der anschließenden Siegerehrung war noch nicht bekannt, ob die Jungs erster, zweiter oder dritter sind, da man die Ergebnisse der anderen Teams nicht verfolgt hat. Als dann aber als drittplatzierter der DjK BW Greven aufgerufen wurde war die Freude groß bei den Langenern, die sich als zweiter feierten und dabei vergaßen, dass auch die Möglichkeit des Turniersiegs noch bestand. Aber so kam es nicht. Zwar Punktgleich mit dem ersten, aber mit eine schlechteren Tordifferenz wurden sie als Zweitplatzierte aufgerufen und waren dennoch sehr Stolz über diese Sensationelle Leistung. Allein die Tatsache von anderen Teams als Favorit bezeichnet zu werden ist etwas sehr ungewohntes für die Langener, die sich allmählich aber daran gewöhnen werden müssen.

Bedanken möchte sich die U13 bei Frank Almer, der als zusätzlicher Betreuer mitgefahren war und sichtlich Spaß an der Fahrt hatte, sowie beim TV Langen für das zur Verfügung stellen der beiden Vereinsbusse.

Insgesamt war es ein sehr gelungenes Wochenende. Sportlich, sowie auch neben dem Platz.  Die Mannschaft wurde noch einmal enger zusammengeschweißt und schon im August soll es eine Wiederholung geben. Am 10.08. werden die Jungs erneut ihre Zelte aufschlagen, denn dann beginnt das 3 tägige Trainingslager auf der heimischen Sportanlage.

Samstag

TV Langen – SV Wilmsberg                         6:0          (Alex 4, Sönke 2)            

TV Langen – SC Wanne 1911                      1:0          (Leonard)                          

TV Langen – DjK BW Greven                      0:0

TV Langen – SUS Kaiserau                          1:0          (Sönke)

Sonntag

TV Langen – BW Ottmarsbocholt               0:4

TV Langen – SG Horstmar/ Leer                1:0          (Sönke)

TV Langen – SV Herbern                             1:0          (Leonard)

 

Bilanz

7 Spiele                  5 Siege  1  Remis  1 Niederlage  10:4 Tore  16 Punkte