TV Langen - Sparte GTV I (0:5)



In einem ersten Testspiel durften die Jungs um neu Trainer Sven Müller zeigen, was die bisherige Trainingsarbeit gebracht hat. Das Ergebnis war schon vor dem Spiel kein Thema.

Zuerst musste nach dem aufwärmen erstmal eine Aufstellung her. Und das ohne zu wissen wer wo früher gespielt hat. Eine Aufstellung basierend auf das im Training gezeigte. Lediglich der Torhüter stand vorher fest. Es wurde gleich mit einer taktisch schwer zu spielenden Viererkette begonnen, welche sich überraschend bewährte. Der Gegner wurde in sehr vielen Fällen ins Abseits gelockt, welches die Angriffe zu nichte machte. 3 Mann im Mittelfeld, wobei die Flügel nicht besetzt wurden. Heute wollten wir durch die Mitte kommen und die Einzige Spitze mit Bällen versorgen. Eine Taktik die durchaus auch teilweise aufging. Mehrere Chancen, auch Lattenkracher wurden erarbeitet, jedoch führte keine Chance zum Treffer. Das gleiche Bild auch bei den Gästen, viele Chancen, aber ein sehr starker Torhüter der Gastgeber wusste diese zu verhindern. Vor dem Halbzeitpfiff gelang es den Gästen dann doch noch, einen Treffer zu erzielen.

Ein Halbzeitergebnis mit dem die Langener auf jeden Fall zufrieden waren.

In Halbzeit Zwei nutze Sparta eine Phase der Unkonzentriertheit und konnte innerhalb von 5 Minuten auf 0:4 erhöhen. Ein Spielstand der nicht das Spielgeschehen wiederspiegelt. Langen trotze dem und kämpfte weiter, Chancen waren da, aber das Glück fehlte. Sparta erhöhte noch auf 0:5, welches auch das Endergebnis war.

Die Langener Jungs nahmen es sehr sportlich und freuen sich auf das nächste Spiel.

Danke an Metin Gerenli, der für dieses Spiel mit seiner Mannschaft angereist ist und für eine von beiden Seiten sehr Fair geführte Partie.